Cambridge

Die altehrwürdige Universitätsstadt

X

Finde dein perfektes Reiseziel!

Travelmyne ist eine einzigartige und kostenlose Reisezielsuchmaschine, mit welcher du auf Basis von über 100.000 Datensätzen aus hunderten Reiseregionen der ganzen Welt das ideale Reiseziel für dich finden kannst!

702

Cambrige - Die altehrwürdige Universitätsstadt

Vielen ist Cambridge nur wegen ihrer Elite-Universität bekannt, dabei hat die Stadt noch einiges mehr zu bieten - interessante Museen, ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten, ein ausgeprägtes Nachtleben, die historische Architektur sowie die Fahrt mit dem Boot über den Cam. Cambridge ist idyllisch und aufregend zugleich.

Blick auf die Universität Cambridge

Geografie - Die Universitätsstadt im Osten von England

Die Universitätsstadt Cambridge liegt in der Region East of England im Vereinigten Königreich, etwa 80 Kilometer nördlich von London. Sie ist die Hauptstadt der Grafschaft (County) Cambridgeshire. Cambridge umfasst eine Fläche von etwa 115,65 km² und zählt rund 124.000 Einwohner, von denen etwa 22.500 Studenten sind. Die Stadt wird vom Fluss Cam durchflossen, der ihr den Beinamen "das Venedig Englands" eingebracht hat. Das Klima ist meist gemäßigt, mit einem Jahresmittelwert von etwa 9,9 °C.

Stadtansicht Cambridge

Kultur - Eine Universität, 31 verschiedene Colleges

Cambridge wurde bereits in der Bronzezeit besiedelt, worauf archäologische Funde von Jagdwaffen hindeuten, spielte jedoch erst während der römischen Invasion eine wichtige Rolle als militärischer Posten. Heute ist Cambridge vor allem als Universitätsstadt bekannt und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Universität mit ihren 31 Colleges zu den Hauptattraktionen der Stadt gehört. Das älteste College ist das Peterhouse, welches 1284 gegründet wurde, das schönste und zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch das King's College mit seiner meisterhaften spätgotischen Kapelle. Weitere sehr sehenswerte Einrichtungen der Universität sind das Trinity College, Queen's College, St. John's College, Corpus Christi College und das Gonville and Caius College. Aber auch die Great St. Mary's Kirche, die Church of the Holy Sepulchre und die Universitätsbibliothek können sich durchaus sehen lassen. Die Universität besitzt zudem einige sehr interessante Museen wie das Fitzwilliam Museum, das Museum of Archaeology and Anthropology, das Kettle's Yard, das Scott Polar Museum, das Cambridge Country and Folk Museum sowie das Sedgewick Museum of Earth Sciences. Südlich der Stadt befindet sich zudem das Duxford Imperial War Museum, das zweitgrößte Luftfahrtmuseum der Welt. Viele Touristen zieht es außerdem auf die Seufzerbrücke sowie die Mathematikerbrücke, welche beide über den Cam führen.

College Cambridge

Erleben - Idyllische Architektur

Das Stadtbild von Cambridge ist geprägt durch die mittelalterliche und georgianische Architektur, die viele Mauern und Türme aufweist. Ein Großteil davon gehört zu den Colleges, die sich in der gesamten Stadt ausgebreitet haben. Allerdings findet man hier auch die typisch kleinen englischen Cottages. Wandeln Sie durch die vielen verschiedenen Gänge der Universität und spähen sie durch alte Holztüren, hinter denen versteckt prächtige Höfe und Gärten liegen. Hier studierten und lebten bereits bedeutende Persönlichkeiten wie Douglas Adams, Richard Attenborough, Charles Darwin, Stephen Hawking, Isaac Newton, Virginia Woolf und Emma Thompson. Seit einiger Zeit entwickelt sich Cambridge zu einem Zentrum für moderne Technologien und Wissenschaften, was der Stadt den Beinamen "Silicon Fen" eingebracht hat. Als Fens werden die Moorgebiete nördlich der Stadt bezeichnet. Im Sommer findet das Cambridge Midsummer Fair statt, ebenso wie das Cambridge Folk Festival, Beer Festival und Film Festival, welche für eine großartige Stimmung sorgen. Auch kulinarisch ist hier für jeden etwas dabei, von preiswert bis exquisit und mit Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants.

Wohnstraße in Cambridge

Aktivitäten - Punting auf dem Cam

Aktivreisende haben in Cambridge die Möglichkeit die Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden oder aber bei einem ausgedehnten Spaziergang. Ein Muss für alle Reisenden ist jedoch das "Punting", die Fahrt mit einem kleinen hölzernen Boot (Punt), auf dem Fluss Cam. Dabei stößt man sich mit einer langen Stange vom Boden des Flusses ab, um vorwärts zu kommen. Wer nach Cambridge reist, um dort ein wenig Ruhe und Erholung zu finden, sollte unbedingt dem Botanischen Garten einen Besuch abstatten. In und um Cambridge gibt es ebenfalls einige attraktive Golfplätze, auf denen man eine gemütliche Partie spielen kann, aber auch Möglichkeiten zum Angeln und Reiten. Reisende haben zudem die Gelegenheit den belebten Marktplatz zu besuchen oder gemütlich durch die Einkaufsstraßen und -zentren zu bummeln. Am Abend besteht die Möglichkeit ins berühmte Cambridge Arts Theatre zu gehen oder in einem der zahlreichen Clubs und Pubs das typische Partyleben der Engländer kennenzulernen.

Aktivität in Cambridge

Informationen

Der nächstgelegene Flughafen für die Anreise nach Cambridge ist London-Stansted, der von diversen Fluggesellschaften angeflogen wird. Von dort verkehren regelmäßig Busse und Bahnen in die Universitätsstadt. Reisende, die jedoch lieber mit dem eigenen Auto anreisen möchten, nutzen einfach die Autobahn M11 aus Richtung London. Es gilt zu beachten, dass im Vereinigten Königreich Linksverkehr herrscht. Aus verschiedenen deutschen Städten gelangt man zudem mit dem Zug über London nach Cambridge.

Nach Cambridge reist nicht nur, wer studiert, sondern all jene, die sich für Geschichte, Kunst, Kultur und Architektur interessieren. Zusätzlich bietet Cambridge ein reichhaltiges Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, Spitzenrestaurants sowie ein belebtes Nachtleben. Die Reise ist jedoch unvollständig, wenn man nicht einmal mit den hölzernen Booten (Punts) über den Cam gefahren ist.